Neugründungsförderungsgesetz

1205

 

Ausweitung des Zugangszeitraumes für Neugründungen ab dem 01.01.2012

 

Wie schon bisher sind folgende Befreiungen vorgesehen:

 

  • Bestimmte Stempel- und Gerichtsgebühren (Gründungskosten)
  • Dienstgeberbeitrag zum FLAF */
  • Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag (Kammerumlage) */
  • Wohnbauförderungsbeitrag */
  • Unfallversicherungsbeitrag */

 

*/ Kürzung der Kosten des Arbeitgebers für Dienstnehmer

 

Die neuen Begünstigungsregeln lauten:

 

  • Der Gesamtzeitraum für die mögliche Begünstigung gilt für den Gründungsmonat plus 35 Kalendermonate
  • Die Begünstigung je Dienstnehmer besteht ab dem Eintrittsmonat plus 11 Kalendermonste
  • Ab dem 12. Kalendermonat nach der Neugründung kann die Begünstigung maximal für 3 Arbeitnehmer in anspruch genommen werden
  • Für alle weitern Arbeitnehmer endet die Begünstigung nach Ablauf von 11 Kalendermonaten nach der Neugründung.

 

Als Nachweis für die Neugründung dient das Formular „NeuFö 1“.

 

Das Formular ist spätestens bei der Erstanmeldung eines Arbeitnehmers vorzulegen. Bei Inanspruchnahme der Begünstigung ist die Anmeldung der Dienstnehmer nur im Lohnsummenverfahren (Selbstabrechnung) möglich.

 

 

 

Zurück zum Index

Zum Seitenbeginn